Tanzschule Siebenhüner, München Sie erreichen uns unter:    089 - 742 999 11
Tanzschule Siebenhüner München, Tanzkurse für Erwachsene und Jugendliche, Discofox, Salsa, HipHop, Zumba, Swing, Breakdance, Rock n Roll, Tango, Boogie Woogie


Wir bilden aus – Tanzlehrer Ausbildung

FAQ

Häufig gestellte Fragen von Bewerbern oder interessierten Eltern.

  1. Wer sind Sie und wo findet die Ausbildung statt?
    Wir sind die ADTV & BDT Tanz- und Berufsausbildungsschule Armin Siebenhüner in München und betreiben in und um München drei Filialen – somit sind wir gleichzeitig die größte und weitverbreitetste Tanzschule in München. 2017 feierten wir unser 20-jähriges Firmenjubiläum. Wir bieten eine hochwertige, professionelle Ausbildung und Unterricht, nach den strengen Richtlinien des ADTV und BDT an. Die Ausbildung findet bei uns in München statt.
  2. Worauf kommt es Ihnen bei den Bewerbungen an?
    Beantworten Sie uns in Ihrem Anschreiben folgende 3 Fragen:
    1. Wer sind Sie?
    2. Was machen Sie aktuell?
    3. Warum möchten Sie Tanzlehrerin bzw. Tanzlehrer werden?
  3. Wie bewerbe ich mich am besten?
    Ob Sie uns eine Bewerbungsmappe per Post senden, oder eine Bewerbungsemail mit PDF-Datei als Anhang, ist Ihnen überlassen. Bitte achten Sie aber darauf, dass alle Unterlagen vollständig vorhanden sind.
  4. Was kostet die Vollzeit Tanzlehrer Ausbildung?
    Nichts. Sie sind bei uns als Auszubildende/r angestellt und erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung.
  5. Kann man als Tanzlehrer/in davon leben?
    Nach der Ausbildung: Ja! Das Einstiegsgehalt liegt bei ca. 2500 Euro brutto und wird je nach Erfolg, Alter, Erfahrung und Qualifikation erhöht.
    Während der Ausbildung: Nein! Da es sich um eine private Ausbildung handelt übernehmen wir als Tanzschule weitere Kosten (ca. 500 EUR pro Monat) zusätzlich zu Ihrer Ausbildungsvergütung von ca. 500 bis 700 Euro netto). Es entstehen Ihnen während der Ausbildung keinerlei Kosten.
  6. Muss ich schon professionell Tanzen können?
    Nein. Tanzen lernen Sie während der Ausbildung, allerdings sind Kenntnisse in den Gesellschaftstänzen notwendig bevor die Ausbildung beginnt.
  7. Welche Voraussetzung muss ich erfüllen?
    Sie sollten entweder in München wohnen oder zu Ausbildungsbeginn nach München ziehen.
    • einen Realschulabschluss oder Abitur haben
    • über ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragungen verfügen
    • sehr gute PC- und Internetkenntnisse haben
  8. Tanzlehrer/in? Ist das überhaupt ein echter Beruf?
    Ja! In Deutschland arbeiten allein fast 3000 zumeist hauptberufliche Tanzlehrende, die sich im ADTV und BDT organisieren. Die Tanzlehrerausbildung ist eine freiberufliche Ausbildung, die sich am Berufsbildungsgesetzes orientiert.
    Die Ausbildung besteht seit 1922. Die “Berufsschule” (fachlich-theoretische Ausbildung) enthält ausschließlich fachbezogene Fächer, also keine Mathematik, Sozialkunde, etc. Diese theoretische Ausbildung findet in unserem Betrieb am Vormittag statt.
  9. Wie sieht ein typischer Arbeitstag in der Tanzschule aus?
    Wir fangen zwischen 13 und 17 Uhr an, kümmern uns am Nachmittag um unsere Projekte oder Aufgaben im Team oder geben erste Tanzkurse für Kinder und Jugendliche.
    Dann starten gegen 18.30/19 Uhr die Tanzkurse für Erwachsene Paare und Singles, in allen Altersklassen und Kursstufen. An manchen Tagen haben wir abends Veranstaltungen.
    Schluss ist je nach Wochentag zwischen 22/23 und 1.00 Uhr.
    Einmal pro Woche findet am Vormittag unsere Teambesprechung statt.
  10. Werde ich nach der Ausbildung übernommen?
    Eins sollte klar sein, es gibt keine 100-prozentige Übernahmegarantie - wir hängen uns aber auch nicht 3 Jahre rein und machen Sie fit, damit Sie dann in einer anderen Tanzschule arbeiten. In den vergangenen Jahren haben bisher alle Auszubildenden auch anschließend übernommen. Fast unser gesamtes Team besteht aus eigens ausgebildeten TanzlehrerInnen.
  11. Welche Aufstiegschancen habe ich?
    Wir sind ein dynamisches Team und haben für jeden Platz, der sich einbringt und unsere Gäste noch glücklicher machen will. Wir bieten Ihnen nach der Ausbildung verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung, sodass Ihnen sicher nicht langweilig wird. Klar: Mit Ehrgeiz und Teamgeist kommen Sie weiter und können Teilbereiche unserer Organisation eigenverantwortlich übernehmen.
  12. Wer oder was ist der ADTV und BDT?
    Dies sind die beiden Berufsverbände mit über 3000 Mitgliedern weltweit. Ihr Hauptzweck ist u. a. die Aus- und Weiterbildung der Tanzlehrenden sowie das Durchführen der Verbandsprüfungen.
  13. Was bildet Sie noch in Ihrer Tanzschule aus?
    Neben der Ausbildung zum Tanzlehrer ADTV/BDT, Tanzsporttrainer (DTV) und Ausbildungslehrer ADTV/BDT bilden wir auch Kaufleute für Bürokommunikation in unserer zentralen Verwaltung aus. Als zusätzliche Qualifikation können Sie an die Tanzlehrerausbildung den Veranstaltungskauffrau oder -mann anhängen. Oder Sie qualifizieren sich weiter zum/zur Fachwirt/in für Tanzschulen (IHK).





Aktuelles
Silvesterparty in Fürstenried Montag, 31. Dezember Einlass 20 Uhr

mehr

Herbstparty in Ottobrunn Samstag, 24. Nov 2018 ab 20 Uhr in Ottobrunn Karten im Vorverkauf erhältlich.

mehr

Geschenk-Gutscheine Telefonisch reservieren 089 - 742 999 11

mehr

Kursprogramm
Hier finden Sie unser Kursprogramm: November 2018.

DOWNLOAD KURSPROGRAMM